Streicher Julius - Politisches testament


Author : Streicher Julius
Title : Politisches testament Mein bekenntnis
Year : 1945

Link download : Streicher_Julius_-_Politisches_testament.zip

Motto: „Von de Parteien Gunst und Haß verwirrt, schwankt sein Geschichtsbild in der Geschichte". Friedrich Schiller, Dummheit, Böswilligkeit und Feigheit gewisser Zeitgenossen hatten geglaubt, meine 25jährige Aufklärungsarbeit, die ich in Wort und Schrift geleistet habe, nach Inhalt und Form herabsetzen, mißdeuten zu können und zu müssen. Die meisten von diesen Kritikern haben ihr Urteil sich nicht durch eigene Kenntnisnahme gebildet, sondern durch ein gefälliges Nachschwätzen der Meinung eines Anderen. Diesen fragwürdigen Zeitgenossen und Urteilsfällern und all denen, die es wissen wollen, sei diese Niederschrift in des deutschen Volkes schwerster Zeit zum Nachdenken zugeeignet. Mondorf in Luxemburg, Haus der Internierten. Sommer 1945. Julius Streicher. Ruf des Schicksals. Ich war ein Dorfjunge von 5 Jahren gewesen, als ich zum ersten Mal das Wort „Jude" vernahm. Ich hörte es aus dem Munde meiner Mutter. Bei einem Reisenden aus der Stadt hatte sie Stoff zu einem Anzug für den Vater nach einem vorgelegten Muster ausgewählt, bestellt und vorausbezahlt. Als dann die Sendung eingetroffen war, hatte der Stoff nicht die Farbe und Qualität des Musters. Meine Mutter sah sich betrogen und wir Kinder weinten mit ihr. Als ich dann zur Schule kam und in der Religionsstunde aus dem Munde des Pfarrers die Leidensgeschichte des Heilandes der Christenheit erfuhr, erfüllte mich die Mitteilung mit Grauen, die Juden hätten angesichts des blutüberströmten Heilandes kein Mitleid empfunden sich mit der Marterung des Gefangenen nicht zufrieden gegeben und sogar noch die Kreuzigung gefordert, obwohl der römische Statthalter Pilatus die Anschuldigung zurückweisen konnte, Jesus hatte mit seinem Kampf gegen das jüdische Pharisäertum ein Verbrechen wider die Strafgesetze begangen. In jener Religionsstunde kam ein erstes Ahnen in mein Leben, das Wesen des Juden sei ein absonderliches. Im Jahre 1909 wurde ich aus meiner bayerisch-schwäbischen Geburtsheimat als Lehrer an die städtische Volksschule nach Nürnberg berufen. Zu jener Zeit war der Kampf um die Befreiung, von der geistlichen Schulaufsicht mit besonderer Härte entbrannt, und da die Lehrerschaft glaubte, in der demokratischen Partei einen parlamentarischen Helfer gefunden zu haben, war es eine ganz natürliche Entwicklung, daß ich als Vertreter der Junglehrerschaf, in der demokratischen Partei zu Worte kommen wollte. ...

39 reads

You might also like

News

Updates are only available to donors. To make a donation please go to this page : Donate You will...

Continue reading

Interlandi Telesio - La difesa della Razza 01

Author : Interlandi Telesio Title : La difesa della Razza 01 Year : 19** Link download :...

Continue reading

Rosenberg Alfred - Unmoral im Talmud

Author : Rosenberg Alfred Title : Unmoral im Talmud mit einer Einleitung und Erläuterungen Year :...

Continue reading

Rosenberg Alfred - Das Parteiprogramm

Author : Rosenberg Alfred Title : Das Parteiprogramm Wesen, Grundsätze und Ziele der NSDAP. Year :...

Continue reading

CEDADE - La mujer en la familia

Author : CEDADE Title : La mujer en la familia Year : 1978 Link download :...

Continue reading

De La Chesnaie Sigismond - Malô Lilâk Tome 2

Auteur : De La Chesnaie Sigismond Ouvrage : Malô Lilâk Tome 2 Hitlérisme et prophéties au scanner...

Continue reading




FREE PDF
Free PDF
1984-2014
Livres anciens et rares au format PDF, libre de droits, gratuitement téléchargeables